Wie im letzten Beitrag versprochen, kommt hier nun unser Rezept für Kochbananen-Pancakes. Damit könnt ihr garantiert ohne schlechtes Gewissen in den Tag starten. Denn diese Pancakes sind nicht nur gesund, sondern halten auch lange satt. Das Rezept soll als Inspiration dienen. Natürlich könnt ihr es je nach Geschmack verfeinern und nach Herzenslust Zutaten weglassen und hinzufügen: Haferflocken, Hirse, Mandelsplitter – alles kann, nichts muss. Viel Spaß beim Probieren!
ZUTATEN FÜR 5-6 PANCAKES:
  • Eine große Kochbanane
  • Zwei Esslöffel Flohsamenschalen
  • Zwei Esslöffel Chiasamen in Wasser oder Getreidemilch nach Wahl (als Eiersatz)
  • Zwei Esslöffel gemahlene Erdmandeln
  • Zwei Esslöffel Mandel- oder Süßkartoffelmehl
  • Etwas Reissirup für die Süße (je nach Geschmack)
  • Etwas Wasser/Getreidemilch
  • Sauerkirschen
  • Verträgliches Fett z.B. Kokosfett
  • Mandelmuß für das Topping
ZUBEREITUNG:

Die Enden der Kochbanane entfernen und die Banane einmal in der Mitte durchschneiden. Nun die Schale mit einem scharfen Messer einritzen, um sie leichter entfernen zu können. Die Banane in dünne Scheiben schneiden und etwa 15 Minuten kochen, bis sie weich ist.

Anschließend die Banane in einen Mixer geben und zu einer homogenen Masse verarbeiten. Die restlichen Zutaten in einer Schüssel mit der Banane vermengen und ein wenig Wasser/Getreidemilch (je nach Verträglichkeit) hinzugeben, so dass der Teig weder zu fest, noch zu flüssig ist. Kokosfett in einer Pfanne erhitzen und die kleinen Küchlein ca. 8 Minuten darin anbraten.

Bon Appetit!